Human Generated Data

Title

Untitled [Bust of a Girl]

Date

(printed 1932)

People

Artist: Lyonel Feininger, American 1871 - 1956

Artist: Laurence Feininger, German 1909 - 1976

Classification

Prints

Credit Line

Harvard Art Museums/Busch-Reisinger Museum, Gift of Julia Feininger, BR63.134

Copyright

© Artists Rights Society (ARS), New York / VG Bild-Kunst, Bonn

Human Generated Data

Title

Untitled [Bust of a Girl]

People

Artist: Lyonel Feininger, American 1871 - 1956

Artist: Laurence Feininger, German 1909 - 1976

Date

(printed 1932)

Classification

Prints

Machine Generated Data

Tags

Amazon
created on 2022-03-05

Book 99.6
Text 99.3
Newspaper 97.6
Person 64
Human 64
Page 56.6

Imagga
created on 2022-03-05

daily 100
newspaper 53.9
product 38.3
creation 31.8
cloud 30.2
definition 29.5
book 28.3
association 26.6
creative 26.5
paper 25.9
artwork 24.8
text 24.5
design 23.7
business 23.1
decorative 22.6
page 22.3
old 21.6
art 20.9
advertising 20.2
collection 19.9
idea 19.6
cover 19.5
advertisement 19.3
information 18.6
letter 18.4
graphic 18.3
backdrop 18.2
word 17.9
associated 17.8
document 17.7
brochure 17.6
carpet 17.5
advertise 17.5
print 17
composition 17
religious 16.9
continuity 16.8
conceptual 16.8
drapery 16.8
bible 16.7
element 16.6
religion 16.2
decor 15.9
detail 15.3
decoration 15.2
fabric 15.1
prayer 14.5
read 14.5
communication 13.5
god 13.4
antique 13
data 12.8
holy 12.6
education 12.1
words 11.8
financial 11.6
spiritual 11.5
close 11.4
ancient 11.3
pages 10.8
news 10.7
faith 10.6
new 10.6
vintage 9.9
open 9.9
ink 9.7
drawing 9.5
writing 9.4
money 9.4
study 9.3
church 9.3
global 9.1
human 9
emphasize 8.9
testament 8.9
gospel 8.9
felt 8.9
fluorescent 8.9
dye 8.9
development 8.6
draw 8.6
company 8.4
copy 8
highlight 7.9
important 7.9
journal 7.9
best 7.8
pray 7.8
media 7.6
cross 7.6
form 7.4
symbol 7.4
book jacket 7.3
history 7.2
magazine 7

Google
created on 2022-03-05

Newspaper 88.1
Font 82.6
Publication 80.7
Newsprint 74.3
Book 70.5
Paper 69.8
Art 68.8
Paper product 67.5
Document 60.6
Illustration 57.9
Visual arts 55.2
Retro style 54

Microsoft
created on 2022-03-05

text 99.9
human face 93.2
newspaper 85.8
person 85.6
cartoon 84.4
book 55.9
drawing 52.6

Feature analysis

Amazon

Book 99.6%
Person 64%

Captions

Microsoft

a close up of a newspaper 80.6%
a close up of a newspaper article 78.9%
a close up of text on a newspaper 75.7%

Text analysis

Amazon

bei
auch,
bilder
ich
wieder
die
in
ein
ist
sehr
herzlich
sie
halle
mal
von
einfachen,
nur
los
jeht.
also
im museem war ish auch, die bilder
keine
aber
und
das
wieder das
offenen
han-
lange
museem
war
gut
habe,
hatte
tag,
wir
dich,
haaren
ish
im
in halle gestern waren wir endlich
denen
kommt
den
hängen
netten
einem
mit
zu
endlich
schon
frankels,
sehr herzlich grüssen. sonnabend
kommt die älteste tochter, die han-
dessau,
macht
sie kommt nur für einen tag, also
und sie lassen dich, er besonders,
offenen eindruck, ist
gestern
blon-
vorne
zu mir nach dessau,
mir
älteste
einen
nett,
den haaren und einem netten lächeln.
gewissen habe, es war sehr nett,
gewissen
gesund und gut gewachsen, mit blon-
mal bei frankels, denen gegenüber
waren
nicht
lassen
nach
er
besonders,
sonnabend
macht einen erfreulichen, einfachen,
schlechtes
grüssen.
es
gewachsen,
F
ich schon so lange ein schlechtes
tochter,
eindruck,
für
gesund
keine angst.
äbend wieder von vorne los jeht.
erfreulichen,
lächeln.
tüchtigen,
gegenüber
angst.
hübsch,
hängen unverandert und ich hatte
1963.134 F
nicht überwältigend hübsch, aber
so
1963.134
äbend
neliese,
überwältigend
unverandert

Google

kummer
mit
und
um
lebensunfähig
sie
war
gegen
in
verhältnis
besonders
undzeichnungen
alle
für
geniessen,
ge
schardt's
die
ist
blau
dass
stock
verquetscht
kommen
halle
man
damit
-
da,
nicht
glaube,
ieh
den
freundin
geschrieben
es
recht
das
nancy.
sein.
konnte
aus
haben
nun
wirklich
hier.
übernimmt
kollektion
günther
einigen
wilcke
chen,
eine
deine
eindruck
setze
sich
verständnis
ein.
eröffnungsvor-
wieder
vorne
jeht.
so
nett,
sonnabend
dessau,
macht
einen
eindruck,
gesund
gewachsen,
unverändert
ich
er
sonntag
ein
schweres
arme,
sein
von
weisst,
war,
starb
nachmittags
1963.134 F äbend wieder von vorne los jeht. in halle gestern waren wir endlich mal bei frankels, denen gegentüber ich schon so lange ein schlechtes gewissen habe, es war sehr nett, und sie lassen dich, er besonders, sehr herzlich grüssen. sonnabend kommt die älteste tochter, die han- neliese, zu mir nach dessau, sie macht einen erfreulichen, einfachen, tüchtigen, offenen eindruck, ist nicht überwältigend hübsch, aber gesund und gut gewachsen, mit blon- den haaren und einem netten lächeln. sie kommt nur fiür einen tag, also keine angst. im museem war ish auch, die bilder hängen unverändert und ich hatte wieder das gefühl, dass ich sie doch besser hängen könnte. schardt war er ist bis sonntag ver- reist, er hat ein schweres famili- unglück gehabt, der arme, sein ei- ner bruder - ich weiss nicht, ob du von ihm weisst, der auch geist- licher war, aber seit 20 jahren ge- lähmt, starb eigentlich ganz uner- wartet und er fuhr zur beerdigung hin. amg grabe bekam ein anderer bruder von ihm einen schlaganfall und starb am grabe des bruders. mary war wundervoll, wie immer, ich war nachmittags von 5 - 7 bei ihr. sie hat vielen kummer - ausser nun mit allo - mit der berliner hausgeschichte und sorgt sich schrecklich um ihren einen bruder, der doch so vollkommen lebensunfähig ist. sie war eigentlich unge- wöhnlich offen und aufgeschlossen gegen mich, ich habe nun das ge- fühl, dass ich endlich auch in ein verhältnis zu ihr komme, sie ist doch eine wundervolle frau und ich liebe sie besonders stark. der kèeine seliger hat nun alle deine bilder undzeichnungen aufge- nommen ind ggb mir alle abzüge mit, die schicke ich aber heut nicht, die will ich erst noch ein bischen hier für mich geniessen, ich brin ge sie dann mit. schardt's schrift über die halleschen stadtbilder bakam ich auch - der holzstock ist in einem tiefen blau - grau ge- druckt, ich finde leider, dass der stock doch recht verquetscht ge- kommen ist, aber in halle ist man damit zufrieden - sie vers tehen nicht da, es eben nicht besser. ich glaube, ieh habe nohh nichts über den nachmittag mit ross' und der freundiichen freundin geschrieben ? es war recht nett und dass sie das auch fanden, bewies ein schöner blumenstrutz am nächsten tag mit einem netten brie fchen von nancy. die freundin scheint auch ma- lerin zu sein. ich konnte nur aus meiner sammlung aquarelle zeigen, denn wir haben nun wirklich nichts mehr hier. schaller in stuttgart übernimmt nun doch die kollektion von probst, schrieb ich das schon, da er sich mit günther franke nicht über den termin einigen konnte. ubrigens, schrieb annemarie wilcke aus mün- chen, dass sie eine wrundervolle unterhaltung mit ginther franke über deine arbeiten gehabt habe und dass sie den eindruck hatte, er setze sich mit besonderem verständnis und bestem willen für dich ein. pinder soll sich übrigens selber angeboten haben, den eröffnungsvor-
F
endlich
gegentüber
schon
lange
habe,
dich,
nach
erfreulichen,
einfachen,
offenen
hübsch,
kommt
im
auch,
bilder
besser
hängen
schardt
ver-
hat
famili-
gehabt,
weiss
auch
licher
aber
seit
jahren
hin.
grabe
am
mary
wie
immer,
5
der
berliner
hausgeschichte
sorgt
ihren
aufgeschlossen
mich,
zu
ihr
doch
liebe
kèeine
ind
schicke
nicht,
erst
hier
brin
stadtbilder
holzstock
ge-
druckt,
tehen
eben
besser.
habe
nohh
bewies
schöner
blumenstrutz
tag
einem
brie
fchen
scheint
meiner
sammlung
denn
nichts
schrieb
schon,
franke
über
konnte.
mün-
unterhaltung
arbeiten
gehabt
pinder
übrigens
gestern
mal
gewissen
sehr
lassen
herzlich
älteste
neliese,
überwältigend
blon-
lächeln.
fiür
also
angst.
hatte
könnte.
bis
unglück
lähmt,
wartet
anderer
schlaganfall
bruders.
bei
ihr.
vielen
wöhnlich
wundervolle
seliger
aufge-
nommen
ggb
mit,
grau
finde
zufrieden
nachmittag
ross'
nett
nächsten
ma-
nur
mehr
ubrigens,
bestem
willen
selber
wir
frankels,
denen
tochter,
mir
tüchtigen,
haaren
netten
keine
gefühl,
reist,
ei-
ner
bruder
du
eigentlich
ganz
fuhr
beerdigung
bekam
ihm
des
ausser
allo
vollkommen
ist.
fühl,
komme,
frau
abzüge
will
noch
dann
schrift
tiefen
ist,
vers
fanden,
lerin
aquarelle
zeigen,
schaller
da
termin
annemarie
ginther
angeboten
haben,
1963.134
äbend
los
waren
schlechtes
besonders,
grüssen.
han-
gut
tag,
museem
ish
ob
geist-
20
uner-
zur
amg
wundervoll,
7
schrecklich
bruder,
unge-
offen
stark.
heut
bischen
mich
mit.
halleschen
bakam
leider,
freundiichen
?
stuttgart
probst,
wrundervolle
hatte,
besonderem
dich
soll